Termine

Mai 2017
MoDiMiDoFrSaSo
181 2 3

18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Seminarraum

Scham – Hüterin der menschlichen Würde

Scham ist eine sch...

4 5

19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Hospiz Café

Konzert St. Georgs-Chorknaben Ulm

Die St. Georgs-Cho...

6 7
198 9

18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Seminarraum

fällt aus_Theater für „Jedermann“ „Das Theater ist die tätige Reflexion des Menschen über sich selbst“ (Novalis)

10

18:00 Uhr bis 19:30 Uhr

Hospiz Café

Vortrag: „Friedlich einschlafen, heimgegangen, gestorben oder vom Acker gemacht?“

Wenn ein Familienm...

11

09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Hospiz Café und Seminarraum

Achtung_Beginn: 09:00 Uhr!!!_ Nicht wie im Programm! _ Workshop: Mit Kindern und Jugendlichen über Tod und Trauer „sprechen“

Der beste Schutz f...

12 13 14
2015 16 17

10:00 Uhr bis 11:30 Uhr

Seminarraum

Entfällt wegen zu geringer Teilnehmerzahl_Trauer bei Menschen mit geistiger Behinderung

Wenn wir von Traue...

18

18:00 Uhr bis 19:30 Uhr

Seminarraum

Von der Initiative zur Institution – wohin entwickelt sich die Hospizarbeit?

Im Lauf der Jahre ...

19

19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Seminarraum

Stärkung der Lebens-, Leistungs- und Konzentrationskraft mit Entspannung und Meditation

Leicht erlernbare ...

20

14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Seminarraum und Hospiz Café

Familientrauernachmittag: „Unserer Trauer Zeit geben“ – ein Nachmittag für trauernde Familien mit Kind(ern)

Wir laden Sie ein,...

21
2122 23

17:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Seminarraum

Ist ausgebucht_Versäume nicht die Verabredung mit deinem Leben

Wie viele Verabred...

24 25 26

18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Seminarraum und Küche

Offene Jugendtrauergruppe für junge Menschen ab 15 Jahren

In einer gesch&uum...

27 28
2229 30

19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Stadthaus

„Macht Schuld etwa Sinn?“ Trauerbegleiterin Chris Paul trifft Clownin Aphrodite zu einer Vortragsperformance

Eine Clownin und e...

31 1 2

16:00 Uhr bis 19:30 Uhr

Hospiz Café

Wir kochen mit allen Sinnen

In der Trauer wied...

3 4

Ulmer Hospiz Akademie

Noch immer sind die Themen schwere Krankheit, Sterben und Tod Tabuthemen in unserer Gesellschaft. Ein wesentliches Element der Hospizarbeit ist für uns die Verbreitung des Hospizgedankens und der Hospizhaltung.

Die Ulmer Hospiz Akademie möchte allen Interessierten Informationen und Veranstaltungen rund um die Themen Sterben, Tod und Trauer anbieten. Wir möchten durch Vorträge und Fortbildungsangebote die Handlungskonzepte der Hospizbewegung (Palliative Care) aufzeigen und für die Förderung sozialer, spiritueller, pflegerischer und medizinischer Betreuungsstrukturen sorgen. Zudem möchten wir die Menschen darin unterstützen bis zuletzt selbstbestimmt, würdevoll und beschwerdearm zu leben. Unser Kulturangebot möchte Bürgerinnen und Bürgern, die vom Thema noch nicht unmittelbar betroffen sind, die Möglichkeit geben, uns und das Hospizhaus in einem ersten Schritt kennenzulernen.

Die Ulmer Hospiz Akademie arbeitet nicht gewinnorientiert, sie finanziert sich aus Spenden, Gebühren und Eintritten. Verantwortlich für die Finanzierung ist der Trägerverein Hospiz Ulm e. V. Meistens bitten wir bei unseren Veranstaltungen um Spenden. So haben die Besucherinnen und Besucher selber die Möglichkeit, über die Höhe einer Spende zu entscheiden.