Termine

Dezember 2018
MoDiMiDoFrSaSo
4826 27 28

14:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Seminarraum

Das Hospiz Ulm stellt sich vor

Im Hospizhaus Ulm sind alle ambulanten und station...

15:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Hospiz Café

Hospiz Café - offene Begegnungsstätte

Das Hospiz Café bietet Zeit und Raum zum Au...

29

18:30 Uhr bis 20:30 Uhr

Hospiz Café

Der Ton macht die Musik – Lieder zum Mitsingen

Sie singen gerne, möchten sich aber keinem Ch...

30

18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Raum und Zeit

Offene Jugendtrauergruppe für junge Menschen ab 15 Jahren

Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie i...

1 2

15:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Hospiz Café, Seminarraum

Weihnachten ohne Dich

An diesem Nachmittag steht die Erinnerung an die/d...

493 4 5

15:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Hospiz Café

Hospiz Café - offene Begegnungsstätte

Das Hospiz Café bietet Zeit und Raum zum Au...

19:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Seminarraum

Entpannung und Meditation mit Klangschalen

Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie i...

6 7

16:00 Uhr bis 17:30 Uhr

Raum und Zeit

Trauercafé

Jeder Abschied verändert tiefgreifend das Leb...

8 9
5010 11 12

14:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Seminarraum

Informationsveranstaltungen zu Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Möglichkeiten und Grenzen der Selbstbestimmun...

15:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Hospiz Café

Hospiz Café - offene Begegnungsstätte

Das Hospiz Café bietet Zeit und Raum zum Au...

13 14 15 16
5117 18 19

15:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Hospiz Café

Hospiz Café - offene Begegnungsstätte

Das Hospiz Café bietet Zeit und Raum zum Au...

20 21

16:00 Uhr bis 17:30 Uhr

Raum und Zeit

Trauercafé

Jeder Abschied verändert tiefgreifend das Leb...

22 23
5224 25 26

15:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Hospiz Café

Hospiz Café - offene Begegnungsstätte

Das Hospiz Café bietet Zeit und Raum zum Au...

27 28 29 30
131 1 2 3 4 5 6

Termin

Ethik Café – Thema: Palliative Sedierung – Notwendig für ein humanes Sterben?

 01. März 2018
von  15:00 Uhr bis  16:30 Uhr
 Hospiz Café

Wie alle Maßnahmen einer palliativen Versorgung dient auch die palliative Sedierung dazu, Symptome zu lindern, die für Betroffene unerträglich sein können. Mit dieser Zielsetzung unterscheidet sie sich grundsätzlich vom ärztlich assistierten Suizid. Bevor sie zum Einsatz kommt, bedarf es einer strengen medizinischen Indikationsstellung. Da es sich um eine für die Betroffenen existenziell bedeutsame Grenzsituation handelt, bedarf die Entscheidung für eine palliative Sedierung stets einer umfassenden ethischen Reflexion. Nach einem Impulsvortrag der sich an praktischen Erfahrungen orientiert, gibt es Raum für Diskussion und Austausch.

Referentin: Martina Seng
Moderation: Claudia Schumann, Imogen Saß